Der Karnevalsclub "Möchtegern" Taucha ist ein Club, der sich nicht rein zufällig die Bezeichnung "MÖCHTEGERN" zugelegt hat.

Wir gestalten unsere Programme absichtlich nicht wie die großen Karnevalsgesellschaften in Köln oder Düsseldorf.

Unsere Programme mit kabarettähnlichem Charakter haben es "wortspieltechnisch" ganz schön in sich, so dass bei uns von der ersten Minute an das Mitdenken des Publikums gefragt ist.



Wie alles begann!!!

Im Jahre 1994 entschlossen sich ein paar Leute, zum Rentnerfasching ein kleines Programm aufzuführen.

Hier wurd auch das Ballett "Schwanensee" eingeplant, zu dessen Aufführung einige "Freiwillige" gesucht und auch gefunden wurden.

So stellten wir kurzerhand ein buntes Programm auf die Beine...





Die Gründung

Das Programm hatte so großen Erfolg, dass wir uns entschlossen, einen Karnevalsclub zu gründen. Und das, obwohl fast jeder der Mitwirkenden einen Großteil seiner Freizeit schon in einem anderen Verein des Ortes zubrachte.

Als Präsident wurde damals Günter bestimmt, weil der zu einer Probe nicht anwesend war ?!?!

PS: Diese Tradition pflegen wir noch heute - die "besten" Rollen kriegen die, die zu den ersten Proben nicht da sind !!!





Der Name

Ein Name für den spontan gegründeten Verein, der erst noch einer werden wollte, war genau so schnell gefunden. Man nannte sich ab sofort:

Karnevalsclub "MÖCHTEGERN" Taucha

Wir legen keinen Wert darauf, uns an "echten" Karnevalsvereinen zu orientieren. Vielmehr schaffen wir bis heute Programme mit kabarett-ähnlichem Charakter.
Diese
Kurzweiligkeit kommt beim Publikum sehr gut an.





Der Schlachtruf

Auch ein Schlachtruf wurde nun gesucht und schnell gefunden:

In Tauchaer Mundart hieß es ab sofort:

"TAUCHA - NA ÄMD !!!"
(auf hochdeutsch soviel wie "Taucha - na eben !!!" )





Personal

Aufgrund unseres kleinen Clubs schaffen wir es bis heute leider nicht, 11 Leute zum Zuschauen als Elferrat abzukommandieren!
Ein Prinzenpaar, eine Schlüsselübergabe und einen Elferrat gibt es deshalb bis heute nicht

- was man als "Möchtegern" ja auch nicht haben muss!

So beginne wir Jahr für Jahr im Herbst, für die kommende Session immer wieder ein komplett neues Programm mit Tänzen, Gesang, Sketchen, Werbeblöcken und natürlich auch der einen oder anderen Büttenrede zusammen zu stellen.





Das Karnevalslied

Seit 2003 haben wir auch ein von Axel komponiertes und getextetes KARNEVALSLIED , das 2007 die dritte Strophe erhielt (siehe "Ein Dankeschön an) !!!





Ein eigenes Logo

Stephan entwarf im Jahre 2006 für uns ein eigenes Logo, das seit dem die verschiedensten Dinge schmückt.